Datenverarbeitung


 

Einwilligung zur Datenverarbeitung gemäß Datenschutz

Die in der Anmeldung zum Islamologie-Kurs (= Vertrag) angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Geburtsdatum, Anschrift, Rufnummer, Email, usw. die allein zum Zwecke der Durchführung des Vertragsverhältnisses notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen und unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhoben.

Für jede darüber hinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten und die Erhebung zusätzlicher Informationen bedarf es regelmäßig der Einwilligung des Betroffenen.

Eine solche Einwilligung können Sie freiwillig mit der Anmeldung erteilen.

Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken

Ich bin damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten, nämlich Name, Geburtsdatum, Adresse, Email, Rufnummer zur Anmeldung, Kursbetreuung, Verwaltung, Zusendung studienbezogener Informationen, Zusendung von Informationen über Veranstaltungen, institutsinterne und studienrelevante Aktivitäten vom Islamologischen Institut (d.h. von Dozenten, Mitarbeitern, Verwaltung) erhoben, verarbeitet und genutzt werden und ich bin damit einverstanden, dass Video-Aufnahmen des Unterrichts in denen evtl auch meine persönlichen Bild- und Tonaufnahmen enthalten sind, sowie weitere institutsinterne Lehrveranstaltungen für Studienzwecke vom Islamologischen Institut aufgenommen, verarbeitet und genutzt werden und allen Kursteilnehmern, Dozenten und Mitarbeitern des Institus sowie dem Urheber der Bildmaterialien zur weiteren Verwendung zur Verfügung gestellt werden.

Rechte des Betroffenen:

Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht
  • Sie sind gemäß § 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber dem Islamologischen Institut (Vertragspartner) um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.
  • Gemäß § 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber dem Islamologischen Institut (Vertragspartner) die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.
  • Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde. Österreichische Datenschutzbehörde, Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich per eMail bei der Studienverwaltung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen. Es entstehen dabei keine anderen Kosten als die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Folgen bei fehlendem Einverständnis

Der Unterzeichnende hat das Recht, dieser Einwilligungserklärung nicht zuzustimmen – da unser Institut jedoch auf die Erhebung und Verarbeitung genannter Daten angewiesen ist, würde ein fehlendes Einverständnis die Zulassung zu den Kursen bzw. Weiterführung des Kurses ausschließen. Mit der Kursanmeldung wird der Datenverarbeitung zugestimmt. 


COPYRIGHT © 2018 - DESIGNED BY IBN BATTUTA UG

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok